Startseite Aktuelles Vergrößert sich Kaufland möglicherweise um die Tengelmann-Filialen?

Vergrößert sich Kaufland möglicherweise um die Tengelmann-Filialen?

von wirtschaftstelegraph
khv24  / pixelio.de

khv24 / pixelio.de

Dem Marktführer EDEKA, hat das Kartellamt bereits mit einem Veto bei einer Übernahme der Filialen von Kaiser´s und Tegelmann gedroht. Nun zeigt der Mitbewerber Kaufland aus Neckarsulm ein Interesse an der Übernahme.Wie eine Sprecherin der Handelskette dem „Tagesspeigel“ mitteilte, habe man: „(..)durchaus Interesse an einzelnen Kaiser´s- und Tengelmann-Filialen“. Kaufland ist ein Teil der Schwarz-Gruppe, genau wie der Discounter Lidl.

 

Laut Berichten will EDEKA zur Mitte des Jahres die Kaiser´s- und Tengelmann-Filialen in Berlin, Bayern und Nordrhein-Westfalen übernehmen. Bei den ca. 450 Filialen wäre das ein Marktanteil von 0,6 Prozent. Dies bereitet dem Kartellamt Sorgen und ein Veto würde sehr wahrscheinlich sein.

Teilweiser Mangel an Konkurrenz

Auf mehreren regionalen Ebenen und in vielen Stadtbezirken gäbe es bei einer Übernahme lediglich EDEKA und Rewe als „Versorger“ mit Markenartikeln und jeweils mit Ihren Discountern Netto und Penny. In Berlin und München könnte EDEKA sogar einen Marktanteil von mehr als zehn Prozent erlangen.

Die Abgabe einer Stellungnahme aller beteiligten Unternehmen erwartet das Kartellamt bis kommenden Donnerstag den 26. Februar. Sofern keine Fristverlängerung der Beteiligten beantragt wird, soll eine Entscheidung bis zum 6. März fallen.(Reaktion)

Aktuelle News im Video

Weitere spannende News