Startseite Reise & Genuss Von der Kulturhauptstadt Europas bis zur Smart City

Von der Kulturhauptstadt Europas bis zur Smart City

von wirtschaftstelegraph

Vieles hat sich seit dem Kulturhauptstadtjahr 2009 verändert, und nach wie vor begeistert Linz mit außergewöhnlichen Kulturerlebnissen und dem urbanen Flair an der Donau. „2009 war ein besonderer Wendepunkt für die Stadt. Dem Anspruch, mittels Kultur, neuer Formate die Zukunft zu gestalten, ist Linz bis heute treu geblieben“, meint Tourismusdirektor Georg Steiner. Das sieht auch Doris Lang-Mayerhofer, Kulturstadträtin der Stadt Linz, so: „Linz wird als eine der zukunftsorientiertesten und kreativsten Städte Europas wahrgenommen. Mit der Ars Electronica, als UNESCO City of Media Arts und mit vielem mehr präsentiert sich Linz gleichzeitig als spannende Kulturstadt und entspannte Donaustadt.“

Einer der Erfolgsfaktoren für die interessante Entwicklung von Linz ist die Zusammenarbeit von Kultur und Tourismus. Aus diesem Grund sind auch das Brucknerhaus, das Konzerthaus an der Donau, und die Linzer Museen als Partner mit auf der ITB dabei. „Das Brucknerhaus hat dank seiner exzellenten Akustik einen der besten Konzertsäle der Welt. Nicht nur im Rampenlicht der ITB arbeiten Brucknerhaus und Linz Tourismus eng zusammen, um die Brucknerstadt Linz und die Marke Bruckner in die Welt hinaus zu tragen“, so Dietmar Kerschbaum, Intendant des Brucknerhaus Linz.

(ots)

Bildquellen

  • Von der Kulturhauptstadt Europas bis zur Smart City: Johann Steininger

Weitere spannende News