Startseite Aktuelles Whatsapp bindet Benutzer in Tests mit Voice-Over Anruffunktion ein

Whatsapp bindet Benutzer in Tests mit Voice-Over Anruffunktion ein

von wirtschaftstelegraph

Berichten zufolge, soll Whatsapp mit der Aktualisierung der neuen Voice-Over Anruffunktion bei Android-Geräten am gestriegen Freitag gestartet haben. Die Funktion sei wohl nicht für alle Benutzer verfügbar, sondern nur mit einem Voice-Over-Anrufs eines Freundes, der bereits diese Funktion nutzt, möglich sein.

Whatsapp bindet Benutzer in Tests ein

Das zeigt, dass Whatsapp noch in den finalen Tests ist und sogar seine Benutzer in die Tests mit einbindet.
Android-Benutzer müssen die aktuellste Version von Whatsapp installiert haben und einem Freund in ihrer Liste haben, der diese Funktion freigeschaltet hat. Ist der Freund der glückliche Nutzer der Funktion, so kann er anrufen.
Eine Einladung, bzw. eine Freischaltung von weiteren Benutzern ist jedoch nicht möglich, freigeschaltete Benutzer können lediglich ihre Freunde anrufen.
Aktuelle Berichte über die gleiche Vorgehensweise auf iOS-Geräten liegen nicht vor.

Vorab nur mit Lollipop möglich

Um die neue Funktion nutzen zu können, bedarf es des aktuellsten Android 5.0 Lollipop Betriebssystems. Anfang des Monats zeigten einige Benutzer auf Youtube Videos in denen sie die neue Funktion auf ihren Android-Geräten nutzten.

Mit Vorsicht zu genießen

Eine offizielle Bestätigung seitens Whatsapp liegt bislang jedoch nicht vor. Es bleibt abzuwarten, da Geräte mit dem Android-OS bekanntlich nahezu keine Einschränkung in der Nutzung haben. Weiterhin regt die Tatsache, dass noch kein iOS-Benutzer die gleiche Erfahrung gemacht hat, zum Überlegen an.

Wir raten somit zur Vorsicht, sollten Android-Benutzer Aufforderungen bekommen, sich Whatsapp-Erweiterungen oder ein neues Update herunterzuladen, welches nicht aus dem offiziellen Google Play Store kommt, bzw. welches offensichtlich das bestehende Whatsapp nicht ersetzt. Denn eine komplette neue App, neben der installierten Whatsapp-App, würde ein seriöser Anbieter wie Whatsapp nicht veröffentlichen. (Redaktion)

Aktuelle News im Video

Weitere spannende News