Startseite Handel Leichter Rückgang des Milchkuhbestandes nach Ende der Milchquote

Leichter Rückgang des Milchkuhbestandes nach Ende der Milchquote

von wirtschaftstelegraph

Rike / pixelio.de

In Deutschland wurden zum Stichtag am 3. Mai 2015 gut 12,7 Millionen Rinder gehalten – darunter 4,3 Millionen Milchkühe. Weiter teilte das Statistische Bundesamt (Destatis) mit, dass in den letzten sechs Monaten der Bestand an Milchkühen um gut 0,2 Prozent gesunken ist, was 9.000 Tieren entspricht. Generell reduzierte sich die Zahl der Milchkuhhaltungen auf knapp 75.000 (- 2,2 Prozent).

Ende der Milchquotenregelung

Im Jahr 1984 wurde die Milchquote der damaligen Europäischen Gemeinschaft eingeführt, um die Milchproduktion in den Mitgliedstaaten zu beschränken. Dies zog einen Strukturwandel in der Viehhaltung nach sich, der weiterhin anhält. Zum 31. März 2015 lief die Regelung schließlich aus. Die Zahl der Milchkuhhaltungen ging in den letzten Jahren generell zurück, die Milchkuhbestände hingegen blieben relativ stabil. Knapp 19.000 Milchkuhhaltungen sind seit 2010 aus der Milchproduktion ausgestiegen. Pro Halbjahr reduziert sich die Zahl der Haltungen um mindestens 1,5 Prozent. Demnach hat seit 2010 rund aller Milchkuhhaltungen aufgegeben. Der Bestand an Milchkühen hingegen hat sich im gleichen Zeitraum sogar leicht erhöht (+ 2,5 Prozent), was zu einer stärkeren Konzentration bei der Milchproduktion führt. So hatte 2010 jeder Halter im Durchschnitt 45 Milchkühe, heute stehen im Schnitt 57 Tiere im Stall. In Deutschland gibt es derzeit knapp 2.600 Milchkuhhaltungen mit mindestens 200 Milchkühen, 2010 waren es lediglich 1.800 Haltungen.

Schneller Strukturwandel

Trotz Milchquote schritt der Strukturwandel bei den Milchkühen schneller voran, als bei Rindern insgesamt. Bei relativ stabilen Rinderbeständen ging die Zahl der Haltungen zurück. Allein im letzten Halbjahr sank der Bestand um rund 89.000 Tiere (- 0,7 Prozent). Die Zahl der Rinderhaltungen reduzierte sich gleichzeitig auf 151.400 (- 2,3 Prozent). Verglichen mit 2010 sank der Rinderbestand um rund 1,2 Prozent, die Zahl der Rinderhaltungen um 14 Prozent. (Redaktion)

Aktuelle News im Video

Weitere spannende News