Startseite Unternehmen Was macht ein Innovation Scout, außer den Umsatz zu steigern?

Was macht ein Innovation Scout, außer den Umsatz zu steigern?

von wirtschaftstelegraph

Zu den Aufgaben eines Innovation Scouts gehört die fortwährende Beobachtung von Kundenanforderungen und Marktgegebenheiten. Das Ziel ist es frühzeitig Potenziale in Ihrem Unternehmen zu erkennen. Diese werden durch den aktiven Austausch zwischen dem Innovation Scout mit der Forschung & Entwicklungs-Abteilung, mit Kunden, mit Wissenschaftlern und sogar mit Wettbewerbern aufgedeckt.

Wichtig ist die enge Zusammenarbeit während der Entwicklung von Innovationen: Der Innovation Scout pflegt die interne Kommunikation zwischen den beteiligten Abteilungen und mit der Geschäftsleitung, damit diese immer im Bilde über den aktuellen Stand sind. Seine Rolle dabei ist es neue Projekte im Unternehmen anzuschieben, aber nicht zu beaufsichtigen. Er beobachtet den Markt und gibt seine Erkenntnisse an die entsprechenden Abteilungen weiter.

Sollte ein Produkt den Kundenwünschen doch nicht entsprechen ist er derjenige, der dies intern kommuniziert. So wird wertvolle Zeit und Geld gespart.
Grundsätzlich rentiert sich der Innovation Scout für jedes mittelständische Unternehmen, denn echte Innovationen, die Kundenzufriedenheit steigern und echte Probleme lösen, steigern unweigerlich den Umsatz. Lesen Sie mehr dazu auf www.rainersymanski.de. (Redaktion)

Weitere spannende News