Startseite Wirtschaft Musikinstrumentenbranche blickt zufrieden auf 2015: Markt weiterhin im Plus

Musikinstrumentenbranche blickt zufrieden auf 2015: Markt weiterhin im Plus

von wirtschaftstelegraph
Andreas Hermsdorf  / pixelio.de

Andreas Hermsdorf / pixelio.de

Die Musikbranche hat im Jahr 2015 mit einem Umsatzplus abgeschlossen. Das verkündete die SOMM – Society Of Music Merchants, Spitzenverband der Musikinstrumenten- und Musikequipmentbranche, am Montag in Frankfurt im Vorfeld der Musikmesse.

Der Gesamtumsatz mit Musikinstrumenten, Musikequipment und Noten betrug im Jahr 2015 rund 1,03 Milliarden Euro(1). Gegenüber dem Vorjahreszeitraum (2014: 960 Millionen Euro(2) ) wuchs der Gesamtumsatz um 7,2 Prozent. Ausschlaggebend für das gute Ergebnis waren ein Umsatzplus in fast allen Bereichen der Warenhauptgruppen von Instrumenten und Equipment (2015: 952 Millionen Euro(3); 2014: 885 Millionen Euro3) sowie ein stabiler Noten-Markt (Papiergeschäft).

Dennoch: Trotz der Umsatzzuwächse macht sich der ausfallende Musikunterricht an algemeinbildenden Schulen bemerkbar. Sehr wenige Schülerinnen und Schüler haben noch Kontakt zu Musikinstrumenten. Dies macht sich auch in einer Reduzierung des Marktanteils von klassischen Musikinstrumenten bemerkbar. Die Branche reagiert auf diese Strömungen und stellt Produkte in den Markt, die den Interessen, Wünschen und Anforderungen der Konsumenten gerecht werden. Der Preisdruck macht sich ebenfalls deutlich. Fachhändler werden durch Billigangebote über Plattformen verdrängt.

Hier müsste der Gesetzgeber einen Riegel vorschieben, wie es die USA vorgemacht hat. Dort gibt es einen Minimum Advertised Price.

(1) IMIS: Umsatz MI-Branche zu Endverbraucherpreisen, gemessen an der freiwilligen Branchenstatistik der SOMM (Insg. 29 teilnehmende Unternehmen) zzgl. der DMV-Branchenstatistik (Studie: Musikwirtschaft in Deutschland 2015) (2) Saison- und kalenderbereinigte Werte (3) IMIS: Umsatz MI-Branche zu Endverbraucherpreisen, gemessen an der freiwilligen Branchenstatistik der SOMM (Insg. 29 teilnehmende Unternehmen).
Der Verband SOMM – Society Of Music Merchants e. V. – Spitzenverband der Musikinstrumenten- und Musikequipmentbranche in Deutschland – vertritt die Interessen von 60 Unternehmen aus den Bereichen Herstellung, Vertrieb, Handel und Medien aus der Musikinstrumentenbranche, die rund zwei Drittel des deutschen MI-Marktes repräsentieren. (Redaktion)

 

Weitere spannende News