Startseite Technik Keine Lust auf Brieftaschen: Mobiles Bezahlen spricht besonders Männer an

Keine Lust auf Brieftaschen: Mobiles Bezahlen spricht besonders Männer an

von wirtschaftstelegraph
Ute Mulder  / pixelio.de

Ute Mulder / pixelio.de

Laut der neuesten internet-repräsentativeVerbraucherstudie des Online-Marktforschungsinstitutes Fittkau & Maaß Consulting im Auftrag der Internet World Messe besagt, dass vor allem in der Bundesrepublik gerade die männliche Bevölkerung dem Mobile Payment gegenüber besonders aufgeschlossen gegenüber stehen. 73 Prozent alles Smartphone-User, die auch damit gerne zahlen wollen würden, sind Männer.

Dennoch hat sich die Bezahlung via App in Deutschland noch nicht so ganz im stationären Handel durchsetzen können. Gerade mal vier Prozent aller deutschen Smartphone-Nutzer benutzen ihr Handy auch gleichzeitig zwecks Bezahlung. Das Interesse daran ist allerdings recht hoch: 28 Prozent der befragten Nutzer sind durchaus gewillt das Handy dazu zu nutzen.

Gerade die Befragten, die angegeben haben ihr Handy zur Bezahlung nutzen zu wollen, sind laut Studie besonders technikaffin und nutzen das Internet zum Einkaufen. Über ein Viertel der User hat im vergangenen halben Jahr über 1.000 Euro online ausgegeben. 68 Prozent davon bezahlen mit Pay-Pal, 55 Prozent nutzen ihre Kreditkarte und 50 Prozent vertraut auf das Lastschriftverfahren. Gerade in der jüngeren Generation zwischen 20 und 39 Jahren ist der Online-Einkauf besonders verbreitet. Davon sind 35 Prozent Early Adopters, die Neuheiten besonders früh einkaufen und das bei einem hohen Gehalt. Jeder Vierte verfügt über 3.000 Euro Netto im Monat. Die Studie wurde im Rahmen einer Online-Befragung Oktober/November 2014 durchgeführt. Die Internet World Messe findet am 24. Und 25. März2015 auf dem Münchener Messegelände statt und ist kostenlos. Die Gesamtergebnisse der Studie stehen hier zum Download zur Verfügung: http://www.internetworld-messe.de/Presse/Studie. (Redaktion)

Aktuelle News im Video

Weitere spannende News