Startseite Technik Deutsche Telekom und Symantec arbeiten zusammen, um kleinen und mittelständischen Kunden beste Sicherheit für alle Endgeräte zu bieten

Deutsche Telekom und Symantec arbeiten zusammen, um kleinen und mittelständischen Kunden beste Sicherheit für alle Endgeräte zu bieten

von wirtschaftstelegraph

Kleine und mittelständische Unternehmen profitieren von integrierter Cyberabwehr über alle Geräte hinweg durch die derzeit effektivste auf dem Markt verfügbare Endpoint-Security-Lösung

MÜNCHEN – 9. Oktober 2018 – Die Deutsche Telekom, eines der weltweit führenden Telekommunikationsunternehmen, und Symantec, eines der weltweit führenden Cyber-Security-Unternehmen, kooperieren und stellen den Unternehmenskunden der Deutschen Telekom mit Symantec Endpoint Protection Cloud (SEP Cloud) eine einheitliche Sicherheitslösung für heterogene Endgeräte und Windows Server in Kürze zur Verfügung.

Dank der Zusammenarbeit ist die Deutsche Telekom in der Lage, ihren kleinen und mittelständischen Kunden in Deutschland mit SEP Cloud einen erweiterten Endgeräteschutz für alle stationären und mobilen Gerätetypen mit Windows, MacOS, iOS und Android Betriebssystemen bereitzustellen. SEP Cloud ist in Kürze über das Cloud Portal der Deutschen Telekom verfügbar.

Die breite Palette des Magenta Security Portfolios der Deutschen Telekom wurde um die Best-in-Class Endpoint Security Technologie von Symantec ergänzt. Kunden sind damit in der Lage der sich schnell verändernden Bedrohungslandschaft mit einer einheitlichen, intelligenten Sicherheitsinfrastruktur entgegenzuwirken.

Mit fortschrittlichen Technologien wie maschinellem Lernen, neuen Hauptspeicher-Schutzmechanismen, Datei-Reputation-Analyse und Verhaltens-Kontrolle in Echtzeit bietet Symantec Endpoint Protection den Telekom Netzwerk- und Geschäftsapplikationskunden einen umfassenden Schutz vor Bedrohungen. Dies gilt auch für noch unbekannte Angriffsmuster, so genannte Zero-Day-Angriffe und Ransomware. Die Lösung ist darüber hinaus für kleinere Unternehmen erschwinglich, einfach zu verwalten und zu nutzen – auch für Unternehmen ohne IT-Kenntnisse.

„Angesichts der wachsenden Cyberbedrohungen ist SEP Cloud mit seinem fortschrittlichen mehrstufigen Security-Konzept hervorragend positioniert, unsere Kunden ganzheitlich mit ihren Arbeitsplätzen, Tablets und Smartphones zu schützen“, erläutert Dirk Backofen, Leiter Telekom Security, Deutsche Telekom. „Die Endpoint Protection Lösung ergänzt die Portfolios unserer Geschäftskunden im Breitband- und Applikationsumfeld. Der Vorteil: Das Angriffsrisiko wird reduziert und die Unternehmensproduktivität gesteigert, wenn unsere Kunden online von unterwegs bestens geschützt arbeiten.“
„Unternehmen bieten Cyber-Kriminellen eine größere Angriffsfläche und sehen sich immer ausgefeilteren Attacken gegenüber. Gleichzeitig müssen sie immer anspruchsvollere regulatorische Kontrollen beachten“, erklärt Stuart Henderson, Senior Vice President EMEA Sales, Symantec. „Die heutigen Angriffe sind vielschichtig, mehrstufig und das Endgerät ist eine der kritischen Schwachstellen. Es fehlt an integrierten Technologien, um mit neuen alltägllichen Schadprogrammen wie z.B. Ransomware Schritt zu halten. Das Endgerät ist in vielen Unternehmen die erste und letzte Verteidigungslinie. Durch den weiteren Ausbau der Symantec-Anwendungen als Teil des Deutsche Telekom Sicherheitsportfolios können Geschäftskunden des Anbieters eine der umfangreichsten Sicherheitsplattformen nutzen, die derzeit auf dem Markt verfügbar ist.“

Bildquellen

Weitere spannende News