Startseite Technik 81 Prozent der über 49-Jährigen schätzen ihre Kenntnisse im Bereich „Sicherung der internetfähigen Geräte vor Schadprogrammen“ als gut bis sehr gut ein

81 Prozent der über 49-Jährigen schätzen ihre Kenntnisse im Bereich „Sicherung der internetfähigen Geräte vor Schadprogrammen“ als gut bis sehr gut ein

von wirtschaftstelegraph

CosmosDirekt

Internetfähige Geräte kann man auf viele Arten vor Schadsoftware zu schützen. Macht ein Kind seine ersten Schritte im Netz am elterlichen PC oder Smartphone sind vor allem Mütter und Väter mit einem gründlichen Schutz gegen Viren und Co. gut beraten. 

Die Meinung, dass sich jüngere Eltern besser mit Technik auskennen ist weit verbreitet. Schließlich sind viele von Ihnen mit Computer und Handy aufgewachsen. Doch zeigt eine aktuelle forsa-Umfrage im Auftrag von CosmosDirekt das genaue Gegenteil. Demnach schätzen 81 Prozent der über 50-Jährigen ihre Kenntnisse bei der Sicherung von internetfähigen Geräten als gut bis sehr gut ein. In der Generation unter 40 hingegen halten nur 65 Prozent die eigenen Kenntnisse für gut bis sehr gut.

Besonders Eltern sollten stets darauf achten, dass Virenschutzsoftware und Firewall auf dem aktuellen Stand sind. Auch für Smartphones und Tablets gibt es zahlreiche Schutz-Apps, um die mobilen Geräte sicher einzurichten. (Redaktion)

 

Aktuelle News im Video

Weitere spannende News