Startseite Unternehmen Rekord-Umsätze auf der diesjährigen ITB

Rekord-Umsätze auf der diesjährigen ITB

von wirtschaftstelegraph
Andreas Hermsdorf  / pixelio.de

Andreas Hermsdorf / pixelio.de

Die Rekordzahl von rund 120.000 Fachbesuchern an fünf Tagen wurde auf der diesjährigen ITB geknackt. Zum 50. Jubiläum der wichtigsten Messe in der Reiseindustrie zieht die ITB Bilanz: Die internationale Reisebranche trotzt der aktuellen Flüchtlingskrise ebenso wie den geopolitischen Risiken und präsentiert sich auch vor dem Hintergrund schwieriger globaler Bedingungen nach wie vor in robuster Verfassung als dynamische Wachstumsindustrie.

Deutsche verreisen wieder gerne. Die Gründe hierfür liegen auf der Hand: Das anhaltende gute Konsumklima, gesunkene Lebenshaltungskosten und Energiepreise und die stabile Lage am Arbeitsmarkt. Rund 10.000 Unternehmen aus 187 Ländern und Regionen stellten in diesem Jahr vom 9. Bis zum 13. März in Berlin in 26 Messehallen aus. Seit ihrer Gründung in 1966 erreichte die Messe ihre höchste Zahl an Fachbesuchern. Auch der Anteil an Einkaufsentscheidern hat erneut zugenommen: Zwei Drittel der Fachbesucher besitzt nach eigenen Angaben direkte Entscheidungskompetenz im Einkauf.  Die während der Leistungsschau getätigten Geschäftsabschlüsse stiegen von 6,7 Milliarden im Vorjahr auf rund sieben Milliarden Euro.

 

Travel 4.0 – Digitalisierung auch in der Reisebranche angekommen

Das wichtigste Thema der ITB war „Travel 4.0“ und die vollständige Digitalisierung aller Geschäftsprozesse der Reiseunternehmen. Mit dem ersten europäischen Auftritt eines humanoiden Roboters aus Japan – gekleidet als elegante Messehostess – konnten die Besucher der ITB Berlin erfahren, wie sich Ingenieure und Wissenschaftler die Zukunft einer Industrie vorstellen, die auf Dienstleistung basiert.

Viele prominente Referenten vor Ort

Die Messe hat eine große Bedeutung – sie wird als Think Tank der Branche gesehen und dient als wirtschaftliche und gesellschaftspolitische Plattform. Viele prominente Referenten waren vor Ort, wie z.B. Günther H. Oettinger, EU-Kommissar für Digitale Wirtschaft und Gesellschaft, Dr. Gerd Müller, Bundesminister für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung oder Professor Dr. Hans-Werner Sinn, Präsident ifo Institut – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung .

Zahlen und Fakten rund um die Messe

Über 5.000 Journalisten berichteten aus über 80 Ländern sowie rund 380 Blogger aus 30 Ländern von der ITB. Neben 124 Delegationen reisten vier königliche Hoheiten, 48 Minister sowie 87 Botschafter aus der ganzen Welt an. Die kommende ITB Berlin findet von Mittwoch bis Sonntag, 8. bis 12. März 2017, statt. Offizielles Partnerland ist Botswana. Weitere Informationen zur Messe sind zu finden unter: www.itb-kongress.de (Redaktion)

 

Weitere spannende News