Startseite Wirtschaft Kreditzinsen seit 2010 über 30 Prozent gesunken

Kreditzinsen seit 2010 über 30 Prozent gesunken

von wirtschaftstelegraph

Lupo / pixelio.de

Das Vergleichsportal Check24.de hat die zwischen 2010 und 2014 über das Portal abgeschlossenen Kredite von Privatpersonen analysiert und die Ergebnisse veröffentlicht. Demnach ist der durchschnittlich abgeschlossene Zinssatz für Konsumentenkredite seit 2010 um 32 Prozent gesunken.

Gleichzeitig stieg die durchschnittlich abgeschlossene Kreditsumme um rund vier Prozent. Als möglicher Grund wird ein eine verbesserte Bonität der Kreditnehmer angenommen, aber auch die Absenkung des EZB-Leitzins im selben Zeitraum von 1,0 auf 0,05 Prozent könnte dazu beigetragen haben. Zudem schlossen Männer im vergangenen Jahr insgesamt höhere Kredite zu besseren Konditionen ab als Frauen. Der im Schnitt über Check24.de abgeschlossene Zinssatz lag 27 Prozent unter dem durchschnittlichen Effektivzins für Konsumentenkredite in Deutschland.

Effektivzinsen niedriger, Kreditsummen höher

Die Kunden des Vergleichportals schlossen 2010 im Schnitt Kredite zu einem Effektivzins von 6,72 Prozent ab, 2014 lag der abgeschlossene Zinssatz mit 4,54 Prozent rund 32 Prozent darunter. Zudem leihen sich Kreditinstitute Geld zu immer günstiger werdenden Konditionen. Immerhin ist der Leitzins der Europäischen Zentralbank (EZB) ist seit Anfang 2010  deutlich gefallen – von 1,0 auf 0,05 Prozent. Daraus folgt, dass die Banken die Leitzinssenkung der EZB nur in abgeschwächter Form und zeitverzögert an ihre Kunden weiter geben.

Bessere Bonität

Um gut vier Prozent stieg die durchschnittlich abgeschlossene Kreditsumme ist seit 2010 (von 11.355 auf 11.857 Euro, was einem Anstieg von 502 Euro entspricht). Zusätzlich lag das monatliche Nettoeinkommender Kunden 2014 mit 2.368 Euro im Schnitt 16 Prozent höher als 2010 (2.038 Euro). Dadurch ist auch die Bonität gestiegen und ein möglicher Grund für die geringeren Kreditzinsen und höheren Kreditsummen.

Bessere Konditionen für Männer

Frauen nahmen 2014 im Schnitt Kredite über 10.290 Euro auf, Männern durchschnittlich 12.500 Euro – 21 Prozent (2.210 Euro) mehr. Gleichzeitig erhielten Frauen auch schlechtere Zinskonditionen, bei denen Sie in Schnitt Effektivzinsen von 4,59 Prozent zahlten, Männer nur 4,52 Prozent. Dabei unterscheidet sich durchschnittliche Kreditlaufzeit zwischen Frauen und Männern nur um etwa einen Monat (56,4 und 57,5 Monate). Als Grund wird die bessere Bonität von männlichen Kreditnehmern gesehen, da ihr Nettoeinkommen im Schnitt über 20 Prozent höher als das von Frauen ist.

Effektivzins unter dem Durchschnitt

Im vergangenen Jahr vergaben Finanzinstitute in Deutschland Konsumentenkredite an private Haushalte zu durchschnittlich 6,19 Prozent effektivem Zins. Im selben Zeitraum schlossen die Kunden von Check24 im Schnitt Kredite zu einem Zins von 4,54 Prozent ab – was 1,65 Prozentpunkten oder 27 Prozent weniger entspricht. Das Unternehmen selbst sieht einen Grund für die besseren Zinskonditionen den hohen Anteil an Kreditabschlüssen bei oftmals günstigeren Online- und Direktbanken. (Redaktion)

Aktuelle News im Video

Weitere spannende News