Startseite Unternehmen Die Vorteile einer Tätigkeit als Freiberufler

Die Vorteile einer Tätigkeit als Freiberufler

von wirtschaftstelegraph

Erwägen Sie eine Karriere als Freiberufler? Diese Arbeit kann zahlreiche Vorteile mit sich bringen. Sie haben viele Freiheiten, wählen Ihre Tätigkeit und Ihr Arbeitsumfeld selbst und lernen in kürzester Zeit durch die Arbeit in verschiedenen Unternehmen viel dazu. Tatsächlich hat sich die Anzahl an Freiberuflern in den letzten zwölf Monaten weiter konstant erhöht und auch die Stellenausschreibungen von freiberuflichen Projekten sind im März 2022 im Vorjahresvergleich um 153 % gestiegen.*

Serle Espig, Senior Berater bei Robert Walters, ist auf die Vermittlung von Interim Managern spezialisiert und erklärt, warum sich der Schritt in die Selbstständigkeit auch für Sie lohnen könnte.

1. Sie erweitern Ihr Netzwerk

„Als Freiberufler erhalten Sie einen Blick hinter die Kulissen vieler verschiedener Unternehmen. Bei jedem neuen Auftrag lernen Sie wieder neue Menschen kennen, wodurch Sie ein umfangreiches Netzwerk in Ihrem Bereich aufbauen. In der Selbstständigkeit ist das besonders wichtig, denn als Freiberufler sind Sie u. a. auf Ihr Netzwerk angewiesen, um an neue Aufträge zu kommen. Wenn Sie gerne neue Leute kennenlernen und Ihr Netzwerk erweitern, ist eine Karriere als Freiberufler eine attraktive Option für Sie.“

2. Sie erwerben Erfahrung und Expertise in einem bestimmten Bereich

„Als Freiberufler werden Sie für das eingestellt, was Sie bereits können. Unternehmen wünschen sich einen Spezialisten, der den Auftrag sofort erledigen kann und bestenfalls bereits mit der Branche vertraut ist. Jedoch muss das nicht immer der Fall sein. Beispielsweise ist im Bereich Accounting und Controlling die Branchenerfahrung nicht so entscheidend. Ob man zuvor in einem produzierenden Gewerbe oder bei einem Dienstleistungsunternehmen gearbeitet hat – Finance Freelancer können fast in allen Branchen arbeiten und ihre Expertise adaptieren. Anders sieht das im Bereich Banking oder Real Estate aus. Diesen Auftraggebern ist die Branchenerfahrung wichtig, um die speziellen Prozesse verstehen zu können. Allgemein kann man aber sagen, dass Branchenerfahrung definitiv von Vorteil ist, um einen neuen Auftrag an Land zu ziehen.

Ob Sie nun Branchenexperte werden und verschiedene Aufgabengebiete kennenlernen oder zwischen Branchen wechseln, sich dafür aber auf ein bestimmtes Tätigkeitsfeld konzentrieren – so oder so können Sie sich durch die wechselnden Aufträge schnell zum Experten in einem bestimmten Gebiet entwickeln.“

3. Sie können Ihre Kenntnisse und Fähigkeiten in verschiedenen Umgebungen anwenden

„Das Leben als Freiberufler wird niemals langweilig. Manchmal arbeiten Sie an einem Projekt bei einem großen Unternehmen und manchmal bei einem Start-up. Das eine Mal sind Sie z. B. im Homeoffice tätig und Teil eines großen Teams und das andere Mal 100 % vor Ort und tauschen sich mit einem kleinen Team aus. Sie arbeiten jedes Mal in einem völlig anderen Umfeld, wo Sie Prozesse mit Ihrem Know-how und Ihren Fähigkeiten verbessern können.“

4. Sie lernen, mit unterschiedlichen Unternehmensstrukturen, -kulturen und Führungsstilen umzugehen

„Da Sie als Freiberufler immer bei einem anderen Unternehmen  im Einsatz sind, werden Sie sehr flexibel und lernen schnell, sich an neue Umgebungen anzupassen. Sie kommen mit den unterschiedlichsten Organisationsstrukturen, Unternehmenskulturen und Führungsstilen in Kontakt. Wenn Sie doch irgendwann einmal wieder eine Festanstellung anstreben, wissen Sie genau, welche Art von Unternehmen Ihnen gefällt und zu Ihnen passt.“

5. Wenn gewünscht: wechselnde Standorte in kürzester Zeit

„Wenn Sie gerne für kurze Zeit an verschiedenen Standorten arbeiten, ist die Tätigkeit als Freiberufler eine echte Option – beispielsweise nehmen Sie für sechs Monate ein Projekt in München an, dann eines für vier Monate in Düsseldorf und das übernächste findet dann in Frankfurt für ein Jahr statt. Manche Projekte erlauben es Ihnen sogar aus dem Ausland heraus remote zu arbeiten. Es wird Ihnen nicht langweilig und Sie können viele verschiedene Orte in kürzester Zeit kennenlernen. Alternativ, können Sie sich aber auch dafür entscheiden, Projekte nur in einer Stadt oder einem beliebigen Umkreis durchzuführen. Als Freiberufler entscheiden Sie selbst, welche Aufträge Sie annehmen und welche nicht. So können Sie auch selbst entscheiden, ob und wie viel Sie reisen möchten.“

6. Bessere Verdienstmöglichkeiten

„Als Freiberufler werden Sie auf Stunden- oder Tagesbasis bezahlt. Zwar müssen Sie zum Beispiel auch die Kosten für Versicherung und Altersvorsorge einkalkulieren, aber bei einer guten Auslastung haben Sie in der Regel immer noch ein höheres Jahreseinkommen als bei einer Festanstellung.

Die Tätigkeit auf freiberuflicher Basis würde ich vor allem Menschen empfehlen, die gerne finanziell unabhängig arbeiten möchten und einen großen Freiheitsdrang empfinden. Beispielsweise haben Sie die Wahl drei Monate am Stück zu arbeiten und die nächsten drei Monate Urlaub zu machen, wenn Sie sich zuvor ein finanzielles Polster angelegt haben. Somit haben Sie viel mehr Flexibilität und können selbstbestimmter über Ihre Zeit verfügen.“

*Robert Walters Researches April 2022

Bildquellen

  • pexels-tranmautritam-251225: Foto von Tranmautritam von Pexels

Weitere spannende News